Produkttest – Staubsauger Thomas Cycloon Hybrid Pet and Friends

Vor ein paar Wochen hat unser Personal eine E-Mail bekommen. Wir wurden von der Firma Thomas gebeten, den Staubsauger Cycloon Hybrid Pet and Friends zu testen. Der soll laut Hersteller besonders gut geeignet sein, die ganzen Katzenhaare aufzusaugen, die wir hier mühsam in der Wohnung verteilen. Meiner Meinung nach wird es ja eigentlich dadurch hier erst so richtig heimelig. Aber in der Tat habe ich unser Personal schon öfter über die vielen Haare jammern hören. Also haben wir uns in der WG beraten und uns bereit erklärt, den Staubsauger zu testen. Man muss sein Personal schließlich bei Laune halten. Vor allem, wenn man die Thunfischdosen nicht selber öffnen kann. Maunz.

Aufbau

Zwei Wochen später kam der Staubsauger bei uns in der WG an und nach dem Auspacken waren wir erstmal ganz schön erstaunt, wieviel Zubehör so ein Gerät haben kann.

Wie ihr seht, muss man den Staubsauger erst noch selbst zusammenbauen. Das sieht ganz schön kompliziert aus, oder? Die Anleitung dazu ist aber so gut, dass wir vier es trotzdem ziemlich schnell geschafft haben. Die Einzelteile haben ein Klicksystem, mit dem sich alles ganz leicht zusammenbauen lässt. Das ist auch praktisch, wenn man während des Saugens die Düsen wechseln möchte.

Was uns nicht so gut gefällt, ist, dass der Staubsauger, wenn er zusammengebaut ist, doch recht viel Platz einnimmt. Außerdem braucht man noch Platz für das Zubehör. Schließlich müssen ja die Aquabox, die drei Düsen (die gerade nicht am Staubsauger dran sind) und der Rest irgendwo verstaut werden. Dieser Platz fehlt dann für weitere Futterdosen oder noch ein weiteres Katzenbett. Aber unsere Menschen haben uns versprochen, dass wir trotz des Staubsaugers nicht verhungern oder in der Luft schlafen müssen.

Trockensaugen

Für das Trockensaugen benutzt man die EasyBox. Man benötigt keine Staubsaugerbeutel und kann die Box nach dem Saugen einfach aus dem Staubsauger nehmen und den Dreck ganz bequem in den Mülleimer entsorgen. Da muss sich unser Personal nun nie mehr darüber ärgern, dass es vergessen hat, rechtzeitig Beutel nachzukaufen. Und gut für die Umwelt ist es auch. Das klingt doch gut. Wem das Ganze eventuell zu staubig ist, der kann stattdessen die Aquabox benutzen und Nasssaugen, aber dazu später mehr.

Beim Saugen sind uns zwei Dinge positiv aufgefallen, auf die man im Normalfall beim Kauf eines Staubsaugers wohl eher nicht achten würde, die aber beim Saugen echt hilfreich sind. Zum Einen sind die Rollen des Saugers wirklich gut und man kann ihn mühelos hinter sich herziehen. Zum Anderen ist das Kabel so lang, dass man während des Saugens nicht ein einziges Mal die Steckdose wechseln muss. Unsere Wohnung ist ca. 100qm groß und wenn wir das Kabel in der Mitte der Wohnung einstecken, kommen wir problemlos in alle Räume der Wohnung.

Vier verschiedene Düsen

Für das Saugen stehen insgesamt vier Düsen zur Verfügung: die Bodendüse CleanLight, die Turbodüse, die Fugendüse und die Tierhaarpolsterdüse. Die Bodendüse ist sowohl für Teppich als auch Hartboden geeignet, die Turbodüse für das Saugen auf Teppich, die Fugendüsen für alle Ecken und die Tierhaarpolsterdüse, um Tierhaare von Polstern zu entfernen.

Wir bzw. unser Personal hat alle vier Düsen getestet. Wir haben uns das Ganze aus sicherer Entfernung angesehen. Denn, auch wenn der Cycloon Hybrid etwas leiser ist als unser alter Staubsauger, so ist er trotzdem für uns Katzen ziemlich angsteinflößend. Könnte nicht bitte mal jemand einen geräuschlosen Staubsauger erfinden? Danke!

Die Bodendüse hat den Test mit Bravour bestanden. Sie lässt sich super über alle verschiedenen Bodenarten bewegen und ist sehr saugstark. Auch die Turbodüse ist an sich wirklich gut, um Teppichböden ordentlich abzusaugen. Allerdings ist uns dabei aufgefallen, dass sich die Turbodüse schwer über den Teppich bewegen lässt. Man muss genau in Laufrichtung des Teppichs saugen, sonst kann man die Düse nicht vorwärts, sondern nur rückwärts bewegen.

Die Fugendüse ist für das Saugen in den schwer zugänglichen Ecken zuständig. Das funktioniert auch wunderbar und da die Düse schmal genug ist, sind nun nach dem Test auch mal alle unsere Heizkörper von Staub und Dreck befreit. 😉

Auf die Tierhaarpolsterdüse waren wir besonders gespannt. Wir hatten die Hoffnung, dass diese Düse gar nicht funktioniert und wir nach dem Saugen nicht wieder überall mühevoll unsere Haare verteilen müssen. Aber leider wurden wir enttäuscht und nach ein paar Minuten waren fast alle unsere Haare auf dem Sofa und von den Esszimmerstühlen verschwunden. Die ganze Arbeit umsonst. Unser Personal hat sich aber sehr darüber gefreut. Versteh einer euch Menschen.

Zu Beginn des Tests haben wir noch gedacht, dass es doch nervt, während des Saugens ständig die Düsen zu wechseln. Aber durch das Klicksystem geht das so einfach, dass man sich schnell dran gewöhnt. Obwohl wir wahrscheinlich die Turbodüse eher nur bei stark verdrecktem Teppich benutzen werden. Die „normale“ Bodendüse reicht ansonsten vollkommen aus.

Nasssaugen

Der Staubsauger Cycloon Hybrid Pet and Friends hat noch eine weitere Funktion, die besonders für Allergiker interessant ist: das Nasssaugen. Hierfür setzt man die Aquabox mit Pollenfilter in den Staubsauger ein und füllt diese mit Wasser. Nun kann man ganz normal saugen. Der aufgesaugte Staub und Schmutz landet nun direkt in dem Wasser und kann daher nicht mehr in der Luft rumfliegen. Dadurch wird laut Hersteller die Raumluft verbessert und erfrischt. Zusätzlich kann man mit der Aquabox auch verschüttetes Wasser aufsaugen.

Wir haben das Nasssaugen natürlich auch ausprobiert. An sich funktioniert es genau wie das Trockensaugen. Allerdings ist das Entsorgen des dreckigen Wassers schon etwas gewöhnungsbedürftig. Man sollte das auf jeden Fall direkt nach dem Saugen machen, da es sonst sicher bald anfängt zu stinken.

Ob die Raumluft durch das Nasssaugen tatsächlich besser wird, können wir nicht wirklich beurteilen. Direkt spüren tut man es nicht. Da wir aber einen Allergiker in der Familie haben, werden wir diese Art sicher mal längere Zeit ausprobieren und können euch dann berichten, ob es geholfen hat.

Hersteller und Preis

Der Cycloon Hybrid Pet and Friends wird von der Firma Thomas hergestellt, einem deutschen Unternehmen aus NRW.  Alle Geräte sind „Made in Germany“, die Produktion wurde nicht ins Ausland verlagert. Das gefällt uns wirklich gut. Er kostet im Handel 299,95 €.

Für den Staubsauger wird derzeit eine eigene Internetseite aufgebaut, auf der ihr alle Informationen zu dem Gerät nachlesen könnt. Er hat aber auch eine Facebookseite.

Kaufen könnt ihr den Staubsauger z.B. im Online-Shop des Herstellers.

Fazit

Wir haben dem Hersteller, als wir für den Produkttest zugesagt haben, extra geschrieben, dass wir auf jeden Fall einen ehrlichen Beitrag schreiben und auch negative Dinge auflisten werden. Nur müssen wir jetzt nach dem Test zugeben, dass es außer ein paar Kleinigkeiten kaum etwas Negatives zu berichten gibt und wir wirklich begeistert sind von dem Gerät.

Wir hatten uns erst vor ein paar Monaten selber einen neuen Staubsauger gekauft; und zwar einen Akku-Handsttaubsauger, damit wir nicht mehr ständig den Staubsauger hinter uns herziehen und das Kabel umstecken müssen. Das war im Vergleich zu unserem vorherigen Gerät eine wirkliche Verbesserung. Daher waren wir auch erst skeptisch, nun wieder einen Bodenstaubsauger mit Kabel zu haben. Da die Rollen aber sehr leichtgängig sind und das Kabel so schön lang, dass man die ganze Wohnung damit erreichen kann, kann er mit unserem Handstaubsauger auf jeden Fall locker mithalten.

Der Cycloon Hybrid ist nicht wirklich günstig. Wir müssen zugeben, das wir im Geschäft wahrscheinlich deshalb erstmal an dem Gerät vorbeigegangen wären. Nach dem Test müssen wir aber sagen, dass er dafür auch deutlich besser ist als die Geräte, die es teilweise für unter 100 € zu kaufen gibt. Er macht zudem einen sehr stabilen, gut verarbeiteten Eindruck. Nicht zu vergessen das ganze Zubehör. Das beansprucht zwar erstmal Platz im Regal, hilft aber auch beim optimalen Saugergebnis.

 


Sponsored Post

Für diesen Produkttest wurde uns von der Firma Thomas der Staubsauger kostenlos zur Verfügung gestellt. Dafür erstmal vielen Dank!

Unser Testergebnis wurde davon nicht beeinflusst. Im Katzen-Korruptionswahrnehmungsindex (KKWI) liegt die WG auf dem ersten Platz. 😉

Von |2018-03-28T21:00:21+00:0028.März.2018|Kategorien: Dies und das|Schlagwörter: , |2 Kommentare


Blog Abonnement

Hat dir der Beitrag gefallen und du möchtest regelmäßig über neue Beiträge informiert werden?
Dann gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Autor:

Quietschie
Quietschie lebt seit 2010 in der Katzen-WG. Sie liebt es, sich mit Futter und Spielen zu beschäftigen. Im Blog schreibt sie hauptsächlich über diese Themen, informiert aber auch regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Shop. Erreichen könnt ihr Quietschie unter quietschie (at) schnurrinchen.de

2 Comments

  1. Lisa 30. April 2018 um 12:20 Uhr - Antworten

    Toll, dass ihr diesen Staubsauger getestet hab! Genau wie ihr bin ich schon lange auf der Suche nach einem guten Staubsauger, der wirklich ALLE Katzen- und Hundehaare wegbekommt. Auch wenn er derzeit noch etws zu teuer für mich ist (muss da erst mal sparen xD), werde ich mir den auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Lieben Dank für den Test 🙂

  2. Roxy 24. November 2018 um 20:57 Uhr - Antworten

    Also ich bin ja eine überzeugte Vorwerk Benutzerin da ich bereits mehrfach auch andere Staubsauger schon gekauft und probiert habe.

    Kein einziger Staubsauger kam aber an den Vorwerk ran um Hunde-und Katzenhaare wirklich den garaus zu machen.

    Sollte ich aber zu einem anderen Staubsauger tut, werde ich diesen Staubsauger in Erwägung ziehen.

    Danke für diesen ausführlichen Bericht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar